Single des tages schläger

durch  |  15-May-2016 19:25

Oktober in Horb zugetragen hatte – also wenige Tage vor dem Überfall in Dettingen.An diesem Abend kamen zwei Mitglieder der „Hells Angels“ aus Reutlingen nach Horb ins „Bistro“, die Stammkneipe der „Outlaws“.

Er hat Verletzungen im Gesicht, eine Quetschung am Gehirn, an vielen Körperstellen Prellungen und Hämatome. Er sagt aber auch: „Die Schläge wurden mit einer derartigen Wucht ausgeführt, dass eine tödliche Verletzung auch möglich gewesen wäre.“ Gestern versuchte das Schöffengericht unter dem Vorsitz von Richter Dirk Trick, sich einen Überblick über die Tat zu verschaffen und vor allem die Motive zu erkunden. Etliche Polizisten waren darunter, aber auch Nachbarn und die Freundin des Opfers. Daher dienten die Vernehmungsprotokolle als Grundlage für die Opferseite. November 2014 hatte er knapp drei Wochen nach der Tat ausgesagt: „Probleme mit körperlichen Schmerzen habe ich keine. Ich fühle mich Zuhause nicht mehr wohl.“ Zu den Tätern konnte er kaum Auskunft geben. Doch vor allem belastet das Opfer, dass er sich das Ganze nicht erklären könne.

Der Ermittlungsführer der Kripo Rottweil hatte mehrmals mit dem Opfer gesprochen. Gleich zu Beginn hatte die Kripo im Rockermilieu ermittelt.

Das Opfer betonte mehrmals: „Ich bin kein Mitglied einer Rockergang.“ Das wurde auch vor Gericht von der Polizei bestätigt.

Die Kripo zog aber Parallelen zu einer Schlägerei, die sich am 31.

Er kommt gerade von der Arbeit zurück, hat sich einen Kaffee gemacht, eine Zigarette geraucht.

Forum-Mitarbeiter anzeigen