Flirtbörse Oldenburg

durch  |  28-Dec-2015 16:30

Zudem wäre es schön, wenn weniger Text, sondern mehr Bilder eingesetzt werden würden, um den Nutzer durch das Portal zu lenken.Die zum größten Teil kostenlose Singlebörse „Fischkopf“ wurde im Jahr 2003 gegründet und ist eine Empfehlung wert – vor allem, da man hier kostenlos unterwegs sein kann.

Flirtbörse Oldenburg

Kosten fallen an, wenn man die Suche ohne Beschränkung nutzen oder ein eigenes Gästebuch haben möchte.

Die Seite ist leider relativ unübersichtlich aufgebaut – viele Kleinigkeiten lenken vom Wesentlichen (dem Flirten) ab.

Jedoch besonders Nordlichter kann man empfehlen, tummeln sich doch hier viele Singles aus Bremen, Schleswig-Holstein und Hamburg. Eher unruhige und überladene Gestaltung Teilweise etwas zu kleinteilig Die Singlebörse „Fischkopf“ ist sicherlich in Sachen Optik mit anderen (großen) Singlebörsen nicht vergleichbar.

Wie der Name der Singlebörse schon verrät, hat man den Fokus komplett auf die Bundesländer Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein und teilweise Niedersachsen & Mecklenburg-Vorpommern gelegt.

Circa 300.000 Mitglieder tummeln sich bei diesem Anbieter und gehen größtenteils kostenlos auf Partnersuche.

Forum-Mitarbeiter anzeigen